20070511

Betonkanu Regatta


Ja, ihr habt die Überschrift richtig gelesen. Betonkanu Regatta.
Und zu allen Physiknieten die jetzt sagen "Betonkanu? Das geht doch gar nicht. Beton schwimmt doch gar nicht!" antworte ich nun "Öltanker sind auch aus Eisen und nicht aus Holz. Und jetzt schmeisst aber mal ein Stück Eisen ins Wasser und schaut was passiert!"
Jedenfalls hat heute in Strasbourg die 6. nationale Betonkanu Regatta statt gefunden. Aus ganz Frankreich sind Studenten, Dozenten und Betonkanus angereist um auf dem Baggersee rumzupaddeln oder auch einfach nur zu zu gucken (wer so manches Betonkanu angeguckt hat, schaut dann halt doch lieber vom Festland aus zu).

...gestern sah's irgendwie mehr nach Kanu aus!?

Ich, zu meinem Teil, bin immer schön an Land geblieben, die Füsse hin und wieder mal im Wasser. Das Wetter war auch für die meisten Leute nicht so das optimale Badewetter, Wind, bewölkter Himmel und eine Wassertemperatur die mich stark an die Bretagne erinnerte. Mich hat's nicht weiter gestört, immerhin war das kein Sonnenbrandwetter!

Ich hab die Fahne nur getragen weil mir KALT war!

Als ich die Konkurrenz abgecheckt habe, fiel mir gleich eins auf: alle Kanus waren bemalt, ausser unseres. Am Montag hatte ich noch meinen Lieblingslaboranten gefragt ob ich das Kanu nicht anmalen kann, damit es nicht so traurig wirkt, und da hiess es noch "Nein, es muss ohne Farbe dicht sein.". Also bin ich gleich zum Laboranten gerannt und hab ihn zur Rede gestellt, und plötzlich hiess es "Ja, da habe ich mich nicht so klar ausgedrückt, bis zur Wasserlinie darf man es natürlich anmalen." Den Kopf abgerissen hab ich ihm trotzdem nicht, aber nur weil er so klein, putzig und immer gut gelaunt ist.

Die Nussschälchen der Konkurrenz

Eins der IUT Strasbourg Kanus, mit Frau Haser und Nicolas drin.

Im Vergleich zu den Franzosen die da mitgepaddelt sind, schienen wir auch eher eins der seriöseren Teams zu sein. Damit meine ich: keins unserer Teammitglieder hat eine pinke Perrücke getragen, keiner von uns hatte lila Dreiecksbadehosen an, und unser Kanu hiess "Torpedo" und nicht "Canoë Erotique".

Team "Astic'O", meine absoluten Favourites

Wir.

Naja, egal! Der springende Punkt ist der: egal wie seriös wir eventuell gewirkt haben könnten, unser Profikanu ist gekentert, musste an Land geschleift (121kg, viel Spass!) und ausgekippt werden, bevor es für die zweite Runde zurück ins Wasser verfrachtet wurde. Zwischendurch wurde dann noch die Tatsache bemerkt, dass eine Klebenaht unseres Kanus aufgebrochen war, was auch nicht dazu beigetragen hat, dass es eventuell langsamer sinken könnte. Naja, zum Glück sind unsere Teammitglieder wieder heil ans Land gekommen, wenn auch leicht panisch.
Wir haben uns dann schliesslich den drittletzten Platz gesichert, das find ich doch schon mal ganz gut für den Anfang, ausserdem ging es ums Mitmachen, ne Runde unter Freunden schwimmen gehen und nicht ums Gewinnen!

Flutsch und weg...

...aber irgendwie doch noch alle fit (umso besser)!

Und war doch noch ganz schön voll am Baggersee!

Kommentare:

daniel hat gesagt…

was hast du eigentlich gegen physiker? ohne einen ordentlichen physiker wüsstet ihr zwar dass euer kanu schwimmt (naja) aber nicht warum .

Lili hat gesagt…

ich hab nichts gegen physiker. ich hab hier absolut nichts gegen physike rgeschrieben, sondern nur gegen leute die behaupten "ein betonkanu kann nicht schwimmen"! meeensch!
btw: wie gehts wie stehts?

daniel hat gesagt…

mir gehts gut und selbst?

jetzt habe ichs auch verstanden, beim ersten mal lesen habe ich "Physikernieten" gelesen.

...Lili hat gesagt…

ich würde doch niiie irgendwas gegen physiker sagen! :P
mir gehts gut, nur ein bisschen viele prüfungen grad... *miiieh*